• morepic-1
  • morepic-2
  • morepic-3
  • morepic-4
item number: 950778
available shortly
Eine Musiklehre für die Oberstufe.

Nach den zwei bewährten Bänden Musiklehre Rhythmik und Musiklehre Gehörbildung (950776 und 950777) hat Michael Stecher nun eine Musiklehre für die Oberstufe geschrieben. Der Titel dieses Buches deutet schon an, worin es sich von anderen, etablierten Standard-Musiklehren wesentlich unterscheidet: Während die meisten Werke nur isoliertes Sachwissen zum Lernen und Nachschlagen aufbereiten, handelt es sich hierbei vielmehr um ein Arbeitsbuch, das die musikkundlichen Themen um Aspekte, wie das Verstehen von Zusammenhängen in der Musiktheorie und Musikkultur sowie die Vernetzung der Sachinhalte mit anderen Forschungsebenen, erweitert. Die Musikkunde neu denken eröffnet neue Blickwinkel auf eine allgemeine Musiklehre für die Oberstufe und will zum Nachdenken über den Umgang mit Musik in der Gegenwart anregen. Ein Muss für alle, die sich aktiv und passiv mit Musik und Kultur befassen und für einen gelingenden Bildungsprozess neue Wege einschlagen wollen. Jedes der vier Kapitel endet mit einer Reihe von Fragen, die zum Rekapitulieren und Weiterdenken anregen. Auf zwei beiliegenden CDs sind zahlreiche Hörbeispiele zu den Themen Intonations- und Stilkunde enthalten.

Verlag: Lern Material Musik LMM209-003-400

Inhalt:
  • Kapitel 1: Intervall- und Tonsysteme
  • Intervallsysteme in ihrer Entwicklung
  • Tonsysteme von der Antike bis heute
  • Die musikbezogene Akustik
  • Die Naturtonreihe und die Hörwahrnehmung
  • Kapitel 2: Wahrnehmen, Üben und Lernen
  • Vom Schall zur Wahrnehmung
  • Grundprinzipien des Übens
  • Die Audiation von Musik
  • Die Motivation zur Musik
  • Kapitel 3: Intonationskunde
  • Stimmsysteme von der Antike bis heute
  • Wahrnehmungskriterien zur Reinheit
  • Der Weg zu einer angemessenen Intonation
  • Hörbeispiele zum Intonationshören
  • Kapitel 4: Stilkunde und Vortragslehre
  • Über das Verlernen des Hörens
  • Die Musik als Klangrede
  • Das neue Musikverständnis
  • Hörbeispiele und Interpretationsvergleiche